Kontakt:                       

GTVS Pastinakweg 10

1220 Wien   

 

Tel: 01/734 1601

Fax: 01//734 1601 110                 

Mail: vs22past010k@m56ssr.wien.at


Stundenplan

Zwei VolksschullehrerInnen teilen sich die Unterrichtseinheiten in einer Klasse, einige Einheiten, wie Förderunterricht, Werken oder auch teilweise Lernstunden werden zu zweit unterrichtet.

 

Vorschulklasse

Schulpflichtige, jedoch für den Unterricht der ersten Klasse noch nicht bereite Kinder werden von zwei Klassenlehrerinnen in der Vorschulklasse gesondert unterrichtet und auf den Unterricht in der ersten Klasse vorbereitet.

 

 

We = Werkunterricht: In den Klassen unterrichten die Klassenlehrer textiles und technisches Werken selbst. Die Kinder werden in Halbgruppen eingeteilt und wechseln wöchentlich oder halbjährlich.

 

Religion: wird von Religionslehrern unterrichtet. Derzeit gibt es an der Schule katholischen, evangelischen und islamischen Unterricht. Koptischer Religionsunterricht findet einmal wöchentlich nach 15:30 an der Schule statt.

 

U/Fö = Unterricht + Förderunterricht

Pro Schulstufe steht mindestens eine Förderstunde wöchentlich zur Verfügung. Die Förderstunde wird von einem der beiden Klassenlehrer oder von einem Lehrer einer anderen Klasse gehalten, während der andere ebenso unterrichtet. So stehen in dieser Stunde beide Lehrer den Kindern zur Verfügung und können je nach Bedarf gemeinsam mit der ganzen Klasse, in Kleingruppen oder auch im Einzelunterricht Übungsschwerpunkte festigen.

 

Eine Stützlehrerin berät sowohl LehrerInnen als auch Eltern für besondere Fördermaßnahmen und arbeitet auch zur Intensivförderung mit einzelnen SchülerInnen.

 

Eine Beratungslehrerin unterstützt LehrerInnen und Eltern bei Fragen des pädagogisch-/psychologischen Bereichs und arbeitet mit einzelnen betroffenen SchülerInnen bei Einverständnis der Erziehungsberechtigten.

 

DAZ – Deutsch als Zweitsprache: besonders betroffene SchülerInnen werden in einem Förderkurs durch eine Volksschullehrerin gesondert betreut.

 

Lese-Rechtschreibschwäche: in der zweiten und dritten Schulstufe werden alle Schülerinnen durch eine Serienkontrolle erfasst und betroffene SchülerInnen

mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten beraten und unterstützt.

 

L = Lernstunde

Diese Stunde dient der täglichen Übung bzw. Wiederholung und soll die üblichen Hausaufgaben ersetzen. Grundsätzlich gibt es bei uns keine Hausaufgaben, jedoch ist es manchmal notwendig, unvollständige Arbeiten zu Hause fertig zustellen. Auch für Wiederholungen oder bei besonderem Übungsbedarf ist es sinnvoll, zu Hause zu üben.

 

Freizeitangebote

In der 1. und 2. Klasse gibt es 8 Freizeitstunden, in der 3. und 4. Klasse nur 7 Freizeitstunden. In dieser Zeit nehmen die Kinder an unterschiedlichen Kursen teil, die von Lehrern und Betreuern gehalten werden.

Freizeitkurse können für die ganze Klasse, für Halbgruppen oder in Verbindung mit anderen Klassen angeboten werden. Wir sind sehr bemüht, ein abwechslungsreiches Angebot zu bieten, welches aber durch Raum- und Zeitbedarf, Möglichkeiten der Lehrer oder Betreuer, Interessen der Kinder und finanzielle Grenzen beeinflusst wird.

 

Frühdienst - gratis

In unserer Schule findet zwischen 7.15 Uhr und 7.45 Uhr ein betreuter, kostenloser Frühdienst statt, zu dem Sie Ihr Kind zu Schulbeginn anmelden können.

 

Spätdienst - gratis

Die allgemeine Unterrichtszeit endet um 15.30 Uhr.

Danach besteht die Möglichkeit, Ihr Kind zum kostenlosen Spätdienst bis maximal 17.30 Uhr anzumelden. Ab Oktober werden von Lehrern und Betreuern zusätzliche Spätdienstkurse angeboten.

 

Weiters gibt es ein umfangreiches Spätdienstangebot schulfremder Anbieter:

  • Basketball 2000
  • Englisch 4 children
  • Kidsco – Englisch für 3.+4.Schulstufe
  • Instrumentalunterricht Gitarre, Schlagzeug, Keyboard – musisches Zentrum
  • Jiujitsu

Mittagspause - Mittagessen

Je nach Stundenplan geht Ihr Kind zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr Mittagessen. Das Menü wird von der Freizeitleitung wöchentlich, möglichst abwechslungsreich ausgewählt. Unsere Schule wird täglich zubereiteter Frischkost beliefert. Zur Auswahl stehen Speisen zweier unterschiedlicher Menüs, welche die Schüler nach Belieben kombinieren können.

Die restliche Zeit der Mittagspause wird spielend am Sportplatz, im Freizeitbereich, in der Klasse oder am Spielplatz vor der Schule verbracht.